Nordic Walking in Arosa

Sportlich unterwegs – gefordert, aber nicht überfordert

Eine erfreuliche Anzahl von rund 20 Teilnehmern und Teilnehmerinnen traf sich Ende Juni im Hotel Altein zur Sportwoche von Nordic Walking Laufental. Die herzlichen Begrüssungsworte von Regula Esposito sowie des Hoteldirektors Dominik Stalder beim offerierten Apéro überzeugten sogleich: Hier fühlen wir uns wohl.

Die Kursleiterin Regula Esposito stellte uns ihre Helfer im Leiterteam vor, ihren Sohn Antonio und Erika Fringeli. Ein erster Dorfrundgang nach dem hervorragenden Abendessen zeigte den bekannten Luftkurort mit den beiden Seen in seinem gewohnten Charme. Nicht zu übersehen waren aber auch die baulichen Veränderungen, die sich in Vorsaisonwochen in Form von Baukränen, Baggern und Lastwagen bemerkbar machten. Arosa steht nicht still!

Nach dem ausgiebigen Frühstücksbuffet war der Sonntag dem Erlernen bzw. dem Auffrischen der Nordic-Walking-Technik gewidmet. Die kritische Linse der Filmkamera hielt anschliessend die Durchgänge jedes einzelnen Walkers fest und war die Basis für die spätere positiv-kritische Bewertung durch Regula.

Die täglichen Walking- und Wanderprogramme waren einerseits auf die jeweilige Wetterlage und andererseits auf die Kondition der einzelnen Personen abgestimmt. Das Wetter war uns hold und die Regentropfen fielen nur abends oder nachts. Vor allem die erste Wochenhälfte mit grösseren Touren, teils in Höhen bis über 2500 m, liess manche Schweisstropfen perlen.

200 km Spazier- und Wanderwege

Der Luftkurort Arosa, am oberen Talende des Schanfiggs gelegen, ermöglicht wunderschöne Aufstiege in alle Himmelsrichtungen. Und dies haben wir ausgiebig genutzt: ob im Norden auf die Hörnlihütte und das Weisshorn, ob im Osten auf die Scheidegg oder die Ochsenalp, ob im Süden über das Fürggi-Älpli und Medrigenalp ins Sapüntal oder im Westen zu den Altein Wasserfällen oder sogar hoch und vorbei an Schwellisee und Älplisee auf das Gredigs Fürggli. Während die Gruppe mit Regula und Antonio meist in der Direttissima die Höhen oder Weiten erklomm, erreichte die Gruppe mit Erika den Treffpunkt in der Höhe auf etwas weniger anstrengenden, aber nicht minder abwechslungsreichen Routen.

Nach der Rückkehr ins Hotel genossen wir ausgiebig den Wellnessbereich, um dann «putzt und gstrehlt» das immer vorzügliche Nachtessen zu geniessen. Die Abende verbrachten wir entweder im schönen Panoramarestaurant bei angeregten Gesprächen, beim obligaten Bingo oder beim Dia-Rückblick. Natürlich wurde zu später Stunde auch die Hotelbar gerne aufgesucht.

30.06.– 07.07.2012, Nordic Walking, Wellness und Spass, Hotel Altein, Arosa

Dieser Beitrag wurde unter Aktivitäten & Kurse, Berge, Ferienverein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>