Der Alltag der Kutschpferde

Aus dem Tagebuch von Enrico, einem Freiberger

6.30 Uhr – Die ersten Lichter im Stall Coretti gehen an. Verschlafen blinzeln wir Freibergerpferde die Kutscher an. 15 Pferde sind wir insgesamt. Zuerst bekommen wir kräuterreiches Engadiner Heu. Während wir unser Frühstück geniessen, wird ausgemistet, und wir haben Zeit, den Kälbern beim Saugen zuzuschauen.

Der Kutscher schliesst den Staubsauger an und beginnt mit der täglichen wohltuenden Körperpflege. Es wird gesaugt, gestriegelt, gekämmt und gewaschen. Um 8.00 Uhr kehrt Ruhe in den Stall ein, denn nun gehen die Kutscher frühstücken.

Danach werden wir langsam auf unseren Einsatz als Kutschenpferde vorbereitet. Das Bündner Geschirr wird übergestreift und wir werden auf den Hof geführt. Da spannt uns der Kutscher vor die Pferdekutsche. Nachdem die Hufe gefettet sind, trotten wir auf dem Schnee in Richtung Dorfplatz, wo bereits die ersten Gäste warten. Diese werden in weiche Schafpelze und Wolldecken eingehüllt, und mit Glockengebimmel ziehen wir die Kutsche ins verschneite Fextal nach Platta, Crasta oder Curtins.

Am Nachmittag kehren wir nach Hause zurück. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Wir dürfen zu unseren Kollegen, die heute frei haben, auf den Winterauslauf. Da wird gewälzt, gesprungen, geneckt und gedöst. Wir lieben den Schnee und die Sonne, die uns auf den Pelz brennt.

Heute Abend darf ich mit Lucky nochmals ausrücken. Es steht eine Vollmondnachtfahrt an. Die Gäste wollen im Fextal zu Abend essen und werden von uns sicher durch die idyllische Landschaft geführt. Nach einer Wartezeit von zwei Stunden kehren wir zügig in den warmen Stall zurück. Dort werden wir alle nochmals gefüttert und getränkt. Die letzten Lichter gehen aus und wir geniessen die wohlverdiente Nachtruhe.

Familie Coretti, CH-7514 Sils-Maria, T +41 81 826 56 73, www.coretti.ch

Dieser Beitrag wurde unter Aktivitäten & Kurse, Berge, Familien & Kinder abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Der Alltag der Kutschpferde

  1. Cravunera sagt:

    Die Pferdekutschenfahrten ins Fextal sind sehr romantisch :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>