Aktionärswoche im Hotel Victoria-Lauberhorn

Einstimmung auf die kommende Aktionärswoche im Hotel Valaisia, 17.03.-24.03.2012

Als Bonus ein Exklusivprogramm

Ende September fand eine der traditionellen Aktionärswochen statt, diesmal bei uns im Hotel Victoria-Lauberhorn in Wengen. Über 70 Aktionäre besuchten uns und genossen bei Bilderbuchwetter das von uns zusammengestellte Exklusivprogramm.

 

Autorin: Katja Gridling, Direktorin Hotel Victoria-Lauberhorn

Die Ferien starteten am Samstag mit einem Willkommensapéro mit dem Verwaltungsratspräsidenten Peter Vollmer, dem Geschäftleitungsmitglied Werner Bill sowie natürlich uns Direktoren. Wir servierten Crémat und Zwiebelkäsekuchen-Häppchen.

Am Sonntag fand die «Wengener Chästeilet» statt. Wir reservierten für unsere Aktionäre und Aktionärinnen einen langen Tisch im Festzelt. An diesem beliebten Anlass treffen sich Einheimische, Älpler und Touristen zu folkloristischen Darbietungen, zum Schaukäsen und zum Steinstossen. An Marktständen werden Produkte aus der Region angeboten und die Küchenchefs sorgen für das leibliche Wohl.

Nach diesem Schlemmertag waren wir am Montag aktiver: Wir nutzten das herrliche Herbstwetter für eine Wanderung vom Männlichen auf die kleine Scheidegg, wo sich die Gruppe teilte. Für die einen ging es weiter auf das Lauberhorn, die anderen wanderten in Etappen via Wengernalp und Allmend nach Wengen zurück.

Am Dienstag nahmen wir die berühmten Trümmelbachfälle ins Visier. Die zehn Gletscherwasserfälle im Innern des Berges werden mit einem Tunnellift erschlossen, was in ganz Europa einzigartig ist. Die imposanten Wasserfälle und die Steinformationen faszinierten alle. Nach der Besichtigung zog es einige via Stechelberg nach Mürren, die anderen fuhren mit dem Car zurück nach Wengen.

Der nächste Tag stand im Zeichen der Schweizer Traditionen. Bei strahlendem Sonnenschein luden wir in unserem Rosengarten zum Jassturnier ein. Die Siegerin, Frau Koller, erhielt eine Kuh-Aktie, deren «Dividende» sie jeweils bei der Chästeilet abholen darf. Am Abend tischten wir ein Schweizer Spezialitätenbuffet mit vielen regionalen und traditionellen Köstlichkeiten auf. Zur Musik vom Örgeliduo Gebrüder von Allmen schwangen einige sogar das Tanzbein.

Am Donnerstag organisierten wir eine kleine Wanderung rund um Wengen. Da uns Petrus immer noch sehr gut gestimmt war, liessen wir den Sommer nochmals aufleben: An der offenen Feuerstelle auf dem Flühlenboden gab es Cervelat am Stock, Alpkäse, Brot und Sauser. Man traf sich am Feuer, am grossen Holztisch oder legte sich ins Gras und liess sich auf einer der zahlreichen Decken die Sonne ins Gesicht scheinen. Nach diesem gemütlichen Mittag ging es zurück ins Hotel, wo uns im Rosengarten ein grosses Blech mit hausgemachtem Zwetschgenkuchen erwartete.

Der letzte Abend stand unter dem Motto «Hüttenzauber». Wir hatten am Nachmittag unser Restaurant Pasta&More mit traditionellen Alpgegenständen dekoriert. Hans von Allmen von der Molkerei strich die Chäsbrätel, dazu gab es Salat, hausgemachtes eingelegtes Gemüse und Zwiebelsalat. Zum Dessert wurden frischer Fruchtsalat und zwei Flaschen Kirsch aufgestellt. Der Geschichtenerzähler Martin Niedermann zog viele Gäste mit «Gfürchigs aus der Region» in seinen Bann. Der Trychlerclub Wengen trychelte die Aktionärswoche mit «Glungen» aus.

Die Stimmung war grossartig. Es gab sogar ein überraschendes Wiedersehen von zwei Teilnehmenden aus der Romandie, die zusammen zur Schule gegangen sind und sich nun unverhofft in Wengen wieder trafen. Ein grosser Dank geht an Paul Baumgartner, unseren Wanderleiter, der uns tatkräftig bei den Ausflügen unterstützt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Berge, Ferienverein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>